> 5 OBJ_DOKU-10275-002.fm Page 1 Monday, June 2,2008 10:32 AM

Robert Bosch GmbH Power Tools Division 70745 Leinfelden-Echterdingen

www.bosch-pt.com

2 609 002 670 (2008.06) O / 124 WEU

BOSCH

de Originalbetriebsanleitung el Поштотупо ofnyiwv xenonc en Original instructions tr Orijinal isletme talimati fr Notice originale es Manual original pt Manual original it Istruzioni originali пі Oorspronkelijke gebruiksaanwijzing da Original brugsanvisning sv Bruksanvisning i original no Original driftsinstruks fi Alkuperäiset ohjeet

AID. e + as

SW Ф > OBJ BUCH-605-002.book Page 2 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

2| Deutsch are tee sr ra Seite 5 English; fauci dosed ма wid ais ete Adin Page 15 FRANCAISE зн etd ана utad Page 24 Español: snes lan heehee dae tus Pagina 34 Português: iii neee vara sr Página 44 AS Aen åå Pagina 53 Nederlands ........................ Pagina 63 Dansk. sas esto Laver is sent Side 73 Svenska: ts dag net ane aha Sida 81 Norsk: Keen ee ro Side 89 SUOMİ а E en ads ita Sivu 97 INN A о зо sto td XeAiöa 105 TULKEE is Sayfa 115 2 609 002 670 | (2.6.08) Bosch Power Tools

+ + je

Bosch Power Tools 2 609 002 670 | (2.6.08)

+ + +

Se

2 609 002 670 | (2.6.08) Bosch Power Tools

SW У

Allgemeine Sicherheitshinwei- se fiir Elektrowerkzeuge

AWARNUNG Lesen Sie alle Sicherheitshin-

weise und Anweisungen. Ver- säumnisse bei der Einhaltung der Sicherheitshin- weise und Anweisungen Кдппеп elektrischen Schlag, Brand und/oder schwere Verletzungen verursachen.

Bewahren Sie alle Sicherheitshinweise und An- weisungen fiir die Zukunft auf.

Der in den Sicherheitshinweisen verwendete Be- griff „Elektrowerkzeug“ bezieht sich auf netzbe- triebene Elektrowerkzeuge (mit Netzkabel) und auf akkubetriebene Elektrowerkzeuge (ohne Netzkabel).

1) Arbeitsplatzsicherheit

a) Halten Sie Ihren Arbeitsbereich sauber und gut beleuchtet. Unordnung oder un- beleuchtete Arbeitsbereiche kónnen zu Unfállen fúhren.

b) Arbeiten Sie mit dem Elektrowerkzeug nicht in explosionsgefáhrdeter Umge- bung, in der sich brennbare Fliissigkei- ten, Gase oder Stáube befinden. Elektro- werkzeuge erzeugen Funken, die den Staub oder die Dämpfe entzünden können.

c) Halten Sie Kinder und andere Personen während der Benutzung des Elektrowerk- zeugs fern. Bei Ablenkung können Sie die Kontrolle über das Gerät verlieren.

2) Elektrische Sicherheit

a) Der Anschlussstecker des Elektrowerk- zeuges muss in die Steckdose passen. Der Stecker darf in keiner Weise verän- dert werden. Verwenden Sie keine Adap- terstecker gemeinsam mit schutzgeerde- ten Elektrowerkzeugen. Unveränderte Stecker und passende Steckdosen verrin- gern das Risiko eines elektrischen Schla- ges.

ES OBJ BUCH-605-002.book Page 5 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

3)

=

Deutsch | 5

b) Vermeiden Sie Kórperkontakt тії geerde- ten Oberflächen wie von Rohren, Heizun- gen, Herden und Kühlschränken. Es be- steht ein erhóhtes Risiko durch elektrischen Schlag, wenn Ihr Kórper geer- det ist.

c) Halten Sie Elektrowerkzeuge von Regen oder Násse fern. Das Eindringen von Was- ser in ein Elektrowerkzeug erhóht das Risi- ko eines elektrischen Schlages.

d) Zweckentfremden Sie das Kabel nicht, um das Elektrowerkzeug zu tragen, aufzu- hángen oder um den Stecker aus der Steckdose zu ziehen. Halten Sie das Ka- bel fern von Hitze, Ól, scharfen Kanten oder sich bewegenden Geráteteilen. Be- schádigte oder verwickelte Kabel erhóhen das Risiko eines elektrischen Schlages.

e) Wenn Sie mit einem Elektrowerkzeug im Freien arbeiten, verwenden Sie nur Ver- lángerungskabel, die auch fiir den AuBen- bereich geeignet sind. Die Anwendung ei- nes für den Außenbereich geeigneten Verlängerungskabels verringert das Risiko eines elektrischen Schlages.

f) Wenn der Betrieb des Elektrowerkzeuges in feuchter Umgebung nicht vermeidbar ist, verwenden Sie einen Fehlerstrom- schutzschalter. Der Einsatz eines Fehler- stromschutzschalters vermindert das Risi- ko eines elektrischen Schlages.

Sicherheit von Personen

a) Seien Sie aufmerksam, achten Sie darauf, was Sie tun, und gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit einem Elektrowerkzeug. Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, wenn Sie müde sind oder unter dem Ein- fluss von Drogen, Alkohol oder Medika- menten stehen. Ein Moment der Unacht- samkeit beim Gebrauch des Elektrowerkzeuges kann zu ernsthaften Verletzungen führen.

e

Bosch Power Tools

2 609 002 670 | (2.6.08)

YZ

SID qe ОВО BUCH-605-002.book Page 6 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

6 | Deutsch

b) Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung 4) Verwendung und Behandlung des Elektro-

und immer eine Schutzbrille. Das Tragen persönlicher Schutzausrüstung, wie Staub- maske, rutschfeste Sicherheitsschuhe, Schutzhelm oder Gehörschutz, je nach Art und Einsatz des Elektrowerkzeuges, verrin- gert das Risiko von Verletzungen.

c) Vermeiden Sie eine unbeabsichtigte Inbe-

triebnahme. Vergewissern Sie sich, dass das Elektrowerkzeug ausgeschaltet ist, bevor Sie es an die Stromversorgung und/oder den Akku anschlieBen, es auf- nehmen oder tragen. Wenn Sie beim Tra- gen des Elektrowerkzeuges den Finger am Schalter haben oder das Gerät eingeschal- tet an die Stromversorgung anschlieBen, kann dies zu Unfällen führen.

d) Entfernen Sie Einstellwerkzeuge oder

Schraubenschlüssel, bevor Sie das Elek- trowerkzeug einschalten. Ein Werkzeug oder Schlüssel, der sich in einem drehen- den Geräteteil befindet, kann zu Verletzun- gen führen.

e) Vermeiden Sie eine abnormale Körperhal-

tung. Sorgen Sie für einen sicheren Stand und halten Sie jederzeit das Gleichge- wicht. Dadurch können Sie das Elektro- werkzeug in unerwarteten Situationen bes- ser kontrollieren.

Tragen Sie geeignete Kleidung. Tragen Sie keine weite Kleidung oder Schmuck. Halten Sie Haare, Kleidung und Hand- schuhe fern von sich bewegenden Teilen. Lockere Kleidung, Schmuck oder lange Haare können von sich bewegenden Teilen erfasst werden.

g) Wenn Staubabsaug- und -auffangein-

richtungen montiert werden können, vergewissern Sie sich, dass diese ange- schlossen sind und richtig verwendet werden. Verwendung einer Staubabsau- gung kann Gefährdungen durch Staub ver- ringern.

werkzeuges

a) Überlasten Sie das Gerät nicht. Verwen- den Sie für Ihre Arbeit das dafür be- stimmte Elektrowerkzeug. Mit dem pas- senden Elektrowerkzeug arbeiten Sie besser und sicherer im angegebenen Leis- tungsbereich.

b) Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, des- sen Schalter defekt ist. Ein Elektrowerk- zeug, das sich nicht mehr ein- oder aus- schalten lässt, ist gefährlich und muss repariert werden.

c) Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdo- se und/oder entfernen Sie den Akku, be- vor Sie Geräteeinstellungen vornehmen, Zubehörteile wechseln oder das Gerät weglegen. Diese VorsichtsmaBnahme ver- hindert den unbeabsichtigten Start des Elektrowerkzeuges.

d) Bewahren Sie unbenutzte Elektrowerk- zeuge auBerhalb der Reichweite von Кіп- dern auf. Lassen Sie Personen das Gerat nicht benutzen, die mit diesem nicht ver- traut sind oder diese Anweisungen nicht gelesen haben. Elektrowerkzeuge sind ge- fahrlich, wenn sie von unerfahrenen Perso- nen benutzt werden.

e) Pflegen Sie Elektrowerkzeuge mit Sorg- falt. Kontrollieren Sie, ob bewegliche Tei- le einwandfrei funktionieren und nicht klemmen, ob Teile gebrochen oder so be- schädigt sind, dass die Funktion des Elek- trowerkzeuges beeintráchtigt ist. Lassen Sie beschádigte Teile vor dem Einsatz des Gerátes герагіегеп. Viele Unfàlle haben ih- re Ursache in schlecht gewarteten Elektro- werkzeugen.

f) Halten Sie Schneidwerkzeuge scharf und sauber. Sorgfáltig gepflegte Schneidwerk- zeuge mit scharfen Schneidkanten ver- klemmen sich weniger und sind leichter zu fúhren.

2 609 002 670 | (2.6.08)

Bosch Power Tools

Ф Ф

à

Ч

є) Verwenden Sie Elektrowerkzeug, Zube- hór, Einsatzwerkzeuge usw. entspre- chend diesen Anweisungen. Beriicksichti- gen Sie dabei die Arbeitsbedingungen und die auszufiihrende Tatigkeit. Der Ge- brauch von Elektrowerkzeugen fiir andere als die vorgesehenen Anwendungen kann zu gefährlichen Situationen führen.

5) Verwendung und Behandlung des Akku-

werkzeuges

a) Laden Sie die Akkus nur in Ladegeräten auf, die vom Hersteller empfohlen wer- den. Für ein Ladegerät, das für eine be- stimmte Art von Akkus geeignet ist, be- steht Brandgefahr, wenn es mit anderen Akkus verwendet wird.

b) Verwenden Sie nur die dafür vorgesehe- nen Akkus in den Elektrowerkzeugen. Der Gebrauch von anderen Akkus kann zu Ver- letzungen und Brandgefahr führen.

c) Halten Sie den nicht benutzten Akku fern von Büroklammern, Münzen, Schlüsseln, Nägeln, Schrauben oder anderen kleinen Metallgegenständen, die eine Überbrü- ckung der Kontakte verursachen könn- ten. Ein Kurzschluss zwischen den Akku- kontakten kann Verbrennungen oder Feuer zur Folge haben.

d) Bei falscher Anwendung kann Flüssigkeit aus dem Akku austreten. Vermeiden Sie den Kontakt damit. Bei zufalligem Kon- takt mit Wasser abspülen. Wenn die Flüs- sigkeit in die Augen kommt, nehmen Sie zusätzlich ärztliche Hilfe in Anspruch. Austretende Akkuflüssigkeit kann zu Haut- reizungen oder Verbrennungen führen.

6) Service

a) Lassen Sie Ihr Elektrowerkzeug nur von qualifiziertem Fachpersonal und nur mit Original-Ersatzteilen reparieren. Damit wird sichergestellt, dass die Sicherheit des Elektrowerkzeuges erhalten bleibt.

ES ОВО BUCH-605-002.book Page 7 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

Deutsch | 7

Gerátespezifische Sicherheitshinweise

Akku-Bohrhammer

»

»

Tragen Sie Gehórschutz. Die Einwirkung von Lärm kann Gehörverlust bewirken.

Verwenden Sie geeignete Suchgeräte, um verborgene Versorgungsleitungen aufzuspü- ren, oder ziehen Sie die örtliche Versor- gungsgesellschaft hinzu. Kontakt mit Elektro- leitungen kann zu Feuer und elektrischem Schlag führen. Beschädigung einer Gasleitung kann zur Explosion führen. Eindringen in eine Wasserleitung verursacht Sachbeschädigung.

Schalten Sie das Elektrowerkzeug sofort aus, wenn das Einsatzwerkzeug blockiert. Seien Sie auf hohe Reaktionsmomente ge- fasst, die einen Rückschlag verursachen. Das Einsatzwerkzeug blockiert wenn:

das Elektrowerkzeug überlastet wird oder es im zu bearbeitenden Werkstück verkan- tet.

Fassen Sie das Elektrowerkzeug nur an den isolierten Griffflächen an, wenn Sie Arbeiten ausführen, bei denen das Einsatzwerkzeug verborgene Stromleitungen treffen kann. Kontakt mit einer spannungsführenden Lei- tung setzt auch Metallteile des Elektrowerk- zeuges unter Spannung und führt zu einem elektrischen Schlag.

Halten Sie das Elektrowerkzeug beim Arbei- ten fest mit beiden Händen und sorgen Sie für einen sicheren Stand. Das Elektrowerk- zeug wird mit zwei Händen sicherer geführt.

Sichern Sie das Werkstück. Ein mit Spann- vorrichtungen oder Schraubstock festgehalte- nes Werkstück ist sicherer gehalten als mit Ih- rer Hand.

Halten Sie Ihren Arbeitsplatz sauber. Materi- almischungen sind besonders gefährlich. Leichtmetallstaub kann brennen oder explo- dieren.

Bosch Power Tools

e

=9 =

2 609 002 670 | (2.6.08)

6

ES OBJ BUCH-605-002.book Page 8 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

8 | Deutsch

> Warten Sie, bis das Elektrowerkzeug zum Stillstand gekommen ist, bevor Sie es able- gen. Das Einsatzwerkzeug kann sich verhaken und zum Verlust der Kontrolle über das Elek- trowerkzeug führen.

> Bringen Sie vor allen Arbeiten am Elektro- werkzeug (z.B. Wartung, Werkzeugwechsel etc.) sowie bei dessen Transport und Aufbe- wahrung den Drehrichtungsumschalter in Mittelstellung. Bei unbeabsichtigtem Betäti- gen des Ein-/Ausschalters besteht Verlet- zungsgefahr.

> Vermeiden Sie ein versehentliches Einschal- ten. Vergewissern Sie sich, dass der Ein-/Ausschalter in ausgeschalteter Position ist, bevor Sie einen Akku einsetzen. Das Tra- gen des Elektrowerkzeugs mit Ihrem Finger am Ein-/Ausschalter oder das Einsetzen des Akkus in das eingeschaltete Elektrowerkzeug kann zu Unfällen führen.

> Öffnen Sie den Akku nicht. Es besteht die Ge- fahr eines Kurzschlusses.

E Schiitzen Sie das Elektrowerkzeug vor

АО? Hitze, 2. В. auch мог dauernder Sonnen- einstrahlung, und Feuer. Es besteht Explo- sionsgefahr.

> Bei Beschädigung und unsachgemäßem Ge- brauch des Akkus kónnen Dámpfe austreten. Führen Sie Frischluft zu und suchen Sie bei Beschwerden einen Arzt auf. Die Dampfe kónnen die Atemwege reizen.

> Bei defektem Akku kann Fliissigkeit austre- ten und angrenzende Gegenstánde benet- zen. Uberpriifen Sie betroffene Teile. Reini- gen Sie diese oder tauschen Sie sie gegebenenfalls aus.

=

Akku-Ladegerat

Halten Sie das Ladegerát von Regen oder

(> Nasse fern. Das Eindringen von Wasser іп ein Ladegerát erhóht das Risiko eines elek- trischen Schlages.

» Laden Sie keine Fremd-Akkus. Das Ladegeràt ist nur zum Laden von Bosch Li-lonen-Akkus mit den in den Technischen Daten angegebe- nen Spannungen geeignet. Ansonsten besteht Brand- und Explosionsgefahr.

> Halten Sie das Ladegerát sauber. Durch Ver- schmutzung besteht die Gefahr eines elektri- schen Schlages.

> Überprüfen Sie vor jeder Benutzung Ladege- rat, Kabel und Stecker. Benutzen Sie das La- degerát nicht, sofern Sie Scháden feststel- len. Offnen Sie das Ladegerat nicht selbst und lassen Sie es nur von qualifiziertem Fachpersonal und nur mit Original-Ersatztei- len reparieren. Beschádigte Ladegeráte, Ka- bel und Stecker erhóhen das Risiko eines elektrischen Schlages.

> Betreiben Sie das Ladegerät nicht auf leicht brennbarem Untergrund (z.B. Papier, Textili- en etc.) bzw. in brennbarer Umgebung. We- gen der beim Laden auftretenden Erwármung des Ladegerátes besteht Brandgefahr.

Funktionsbeschreibung

Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen. Versáumnisse bei der Einhaltung der Sicherheits- hinweise und Anweisungen kónnen elektrischen Schlag, Brand und/oder schwere Verletzungen verursachen.

Bestimmungsgemäßer Gebrauch

Das Elektrowerkzeug ist bestimmt zum Hammer- bohren in Beton, Ziegel und Gestein. Es ist eben- so geeignet zum Bohren ohne Schlag in Holz, Me- tall, Keramik und Kunststoff. Elektrowerkzeuge mit elektronischer Regelung und Rechts-/Links- lauf sind auch geeignet zum Schrauben.

2 609 002 670 | (2.6.08)

e

=9 =

Bosch Power Tools

Ф Ф

e

% OBJ_BUCH-605-002.book Page 9 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

Abgebildete Komponenten

Die Nummerierung der abgebildeten Komponen- ten bezieht sich auf die Darstellung des Elektro- werkzeuges auf der Grafikseite.

pa

Werkzeugaufnahme SDS-Quick Staubschutzkappe Verriegelungshúlse

Umschalter „Bohren/Hammerbohren“ Akku-Ladezustandsanzeige Drehrichtungsanzeige Rechtslauf Drehrichtungsanzeige Linkslauf Drehrichtungsumschalter Ein-/Ausschalter Universalbithalter*

Schrauberbit*

Schrauberbit mit Kugelrastung* Bohrer mit Sechskantschaft* Bohrer mit SDS-Quick-Aufnahme* Buchse für Ladestecker

16 Ladestecker

* Abgebildetes oder beschriebenes Zubehör gehört nicht zum Standard-Lieferumfang.

CAN OO ph o N

H k po k k k 0 PR O N H O

Technische Daten

Akku-Bohrhammer Uneo Sachnummer 3 603 J52 0.. Nennspannung V= 14,4 Nenndrehzahl min? 0-900 Schlagzahl min? 0-4800 Einzelschlagstarke J 0,9 Werkzeugaufnahme SDS-Quick max. Bohr-Ø - Beton (mit Wendel-

bohrer) mm 10 Stahl mm 8 - Holz mm 10

Gewicht entsprechend

EPTA-Procedure

01/2003 kg 1,1 Bitte beachten Sie die Sachnummer auf dem Typen-

schild Ihres Elektrowerkzeugs. Die Handelsbezeichnun- gen einzelner Elektrowerkzeuge kónnen магіїегеп.

Deutsch | 9

Akku-Bohrhammer Uneo

Akku Li-lonen

Kapazitat Ah 1,3

Anzahl der Akkuzellen 4 Ladegeråt

Sachnummer 2 607 225 463

(EU)

2 607 225 465

(UK)

2 607 225 467

(AUS)

Ladezeit h 3

Bitte beachten Sie die Sachnummer auf dem Typen- schild Ihres Elektrowerkzeugs. Die Handelsbezeichnun- gen einzelner Elektrowerkzeuge können variieren.

Geråusch-/Vibrationsinformation Messwerte ermittelt entsprechend EN 60745. Der A-bewertete Geråuschpegel des Elektro- werkzeugs betrågt typischerweise: Schalldruck- pegel 84 dB(A); Schallleistungspegel 95 dB(A). Unsicherheit K=3 dB.

Gehörschutz tragen!

Schwingungsgesamtwerte (Vektorsumme dreier Richtungen) ermittelt entsprechend EN 60745: Hammerbohren in Beton: Schwingungsemissi- onswert a,=17,5 m/s?, Unsicherheit K=1,5 m/s?, Bohren in Metall: Schwingungsemissionswert a,=2,9 m/s?, Unsicherheit K=1,5 m/s?, Schrauben: Schwingungsemissionswert

a,=2,5 m/s?, Unsicherheit K=1,5 m/s.

Der in diesen Anweisungen angegebene Schwin- gungspegel ist entsprechend einem in EN 60745 genormten Messverfahren gemessen worden und kann für den Vergleich von Elektrowerkzeu- gen miteinander verwendet werden. Er eignet sich auch fir eine vorlåufige Einschatzung der Schwingungsbelastung.

Der angegebene Schwingungspegel repråsen- tiert die hauptsåchlichen Anwendungen des Elek- trowerkzeugs. Wenn allerdings das Elektrowerk- zeug fir andere Anwendungen, mit abweichenden Einsatzwerkzeugen oder ungenü- gender Wartung eingesetzt wird, kann der Schwingungspegel abweichen. Dies kann die Schwingungsbelastung Uber деп gesamten Ar- beitszeitraum deutlich erhóhen.

Bosch Power Tools

=9 =

2 609 002 670 | (2.6.08)

Ф| ®

ES OBJ_BUCH-605-002.book Page 10 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

10 | Deutsch

Für eine genaue Abschätzung der Schwingungs- belastung sollten auch die Zeiten berücksichtigt werden, in denen das Gerät abgeschaltet ist oder zwar láuft, aber nicht tatsáchlich im Einsatz ist. Dies kann die Schwingungsbelastung über den gesamten Arbeitszeitraum deutlich reduzieren. Legen Sie zusätzliche SicherheitsmaBnahmen zum Schutz des Bedieners vor der Wirkung von Schwingungen fest wie zum Beispiel: Wartung von Elektrowerkzeug und Einsatzwerkzeugen, Warmhalten der Hände, Organisation der Ar- beitsabläufe.

Konformitätserklärung (€

Wir erkláren in alleiniger Verantwortung, dass das unter ,, Technische Daten“ beschriebene Pro- dukt mit den folgenden Normen oder normativen Dokumenten úbereinstimmt: ЕМ 60745 (Akku- Geràte) bzw. ЕМ 60335 (Akku-Ladegeràte) ge- maB den Bestimmungen der Richtlinien 2006/95/EG, 2004/108/EG, 98/37/EG (bis 28.12.2009), 2006/42/EG (ab 29.12.2009).

Technische Unterlagen bei: Robert Bosch GmbH, PT/ESC, D-70745 Leinfelden-Echterdingen

ce 08

Dr. Egbert Schneider Senior Vice President Engineering

ро НТ 1. И Mit.

28.02.2008, Robert Bosch GmbH, Power Tools Division D-70745 Leinfelden-Echterdingen

Dr. Eckerhard Stròtgen Head of Product Certification

Montage

> Bringen Sie vor allen Arbeiten am Elektro- werkzeug (z.B. Wartung, Werkzeugwechsel etc.) sowie bei dessen Transport und Aufbe- wahrung den Drehrichtungsumschalter in Mittelstellung. Bei unbeabsichtigtem Betàti- gen des Ein-/Ausschalters besteht Verlet- zungsgefahr.

Akku laden (siehe Bild A)

> Benutzen Sie kein anderes Ladegerát. Das mitgelieferte Ladegeràt ist auf den in Ihr Elek- trowerkzeug eingebauten Li-lonen-Akku abge- stimmt.

Hinweis: Der Akku wird teilgeladen ausgeliefert. Um die volle Leistung des Akkus zu gewáhrleis- ten, laden Sie vor dem ersten Einsatz den Akku vollstàndig im Ladegeràt auf.

Der Li-lonen-Akku kann jederzeit aufgeladen wer- den, ohne die Lebensdauer zu verkúrzen. Eine Unterbrechung des Ladevorganges schadigt den Akku nicht.

Der Li-lonen-Akku ist durch die „Electronic Cell Protection (ECP)“ gegen Tiefentladung geschútzt. Bei entladenem Akku wird das Elektrowerkzeug durch eine Schutzschaltung abgeschaltet: Das Einsatzwerkzeug bewegt sich nicht mehr.

A ACHTUNG Driicken Sie nach dem automa-

tischen Abschalten des Elektro- werkzeuges nicht weiter auf den Ein-/Ausschal- ter. Der Akku kann beschádigt werden.

Der Akku ist mit einer NTC-Temperaturüberwa- chung ausgestattet, welche ein Aufladen nur im Temperaturbereich zwischen 0 °C und 45 °C zu- lasst. Dadurch wird eine hohe Akku-Lebensdauer erreicht.

Leuchtet die Akku-Ladezustandsanzeige 5 bei halb oder vollstándig gedriicktem Ein-/Ausschal- ter 9 fúr ca. 5 Sekunden rot auf, hat der Akku we- niger als 30% seiner Kapazitát und sollte aufgela- den werden.

Der Ladevorgang beginnt, sobald Sie den Netzste- cker des Ladegerátes in die Steckdose gesteckt und den Ladestecker 16 in die Buchse 15 an der Unterseite des Handgriffs eingesteckt haben.

Die Akku-Ladezustandsanzeige 5 zeigt den Lade- fortschritt an. Beim Ladevorgang blinkt die An- zeige grún. Leuchtet die Akku-Ladezustandsan- zeige 5 dauerhaft griin, ist der Akku vollstándig geladen.

Beim Ladevorgang erwármt sich der Handgriff des Elektrowerkzeuges. Dies ist normal.

Bei lángerem Nichtgebrauch trennen Sie das La- degerát bitte vom Stromnetz.

2 609 002 670 | (2.6.08)

e

—%—

Bosch Power Tools

=

Lt

Ф

e

ES OBJ_BUCH-605-002.book Page 11 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

Das Elektrowerkzeug kann während des Ladevor- gangs nicht benutzt werden; es ist nicht defekt, wenn es während des Ladevorgangs nicht funkti- oniert.

> Schützen Sie das Ladegerät vor Nässe!

Beachten Sie die Hinweise zur Entsorgung.

Werkzeugwechsel Mit der Werkzeugaufnahme SDS-

Ө: Quick Кдппеп Sie das Einsatzwerk- zeug einfach und bequem ohne Ver- EENES wendung zusätzlicher Werkzeuge wechseln.

Das SDS-Quick-Einsatzwerkzeug ist systembe- dingt frei beweglich. Dadurch entsteht beim Leerlauf eine Rundlaufabweichung. Dies hat kei- ne Auswirkungen auf die Genauigkeit des Bohr- lochs, da sich der Bohrer beim Bohren selbst zentriert.

Die Werkzeugaufnahme SDS-Quick kann auch verschiedene Bohrertypen mit Sechskantschaft aufnehmen. Hinweise dazu finden Sie auf der Zu- behörseite am Ende dieser Anleitung.

Verwenden Sie nur Schrauberbits mit Kugelras- tung 12 (DIN 3126-E6.3). Andere Schrauberbits 11 können Sie über einen Universalbithalter mit Kugelrastung 10 einsetzen.

Die Staubschutzkappe 2 verhindert weitgehend das Eindringen von Bohrstaub in die Werkzeug- aufnahme während des Betriebes. Achten Sie beim Einsetzen des Werkzeuges darauf, dass die Staubschutzkappe 2 nicht beschädigt wird.

> Eine beschädigte Staubschutzkappe ist so- fort zu ersetzen. Es wird empfohlen, dies von einem Kundendienst vornehmen zu las- sen.

SDS-Quick-Einsatzwerkzeug einsetzen

(siehe Bild B)

Reinigen Sie das Einsteckende des Einsatzwerk- zeuges und fetten Sie es leicht ein.

Setzen Sie das Einsatzwerkzeug drehend in die Werkzeugaufnahme ein, bis es selbsttätig verrie- gelt wird.

Überprüfen Sie die Verriegelung durch Ziehen am Werkzeug.

Deutsch | 11

SDS-Quick-Einsatzwerkzeug entnehmen (siehe Bild C)

Schieben Sie die Verriegelungshülse 3 nach hin- ten und entnehmen Sie das Einsatzwerkzeug.

Staub-/Späneabsaugung

» Stäube von Materialien wie bleihaltigem An- strich, einigen Holzarten, Mineralien und Me- tall können gesundheitsschädlich sein. Berüh- ren oder Einatmen der Stäube können allergische Reaktionen und/oder Atem- wegserkrankungen des Benutzers oder in der Nähe befindlicher Personen hervorrufen. Bestimmte Stäube wie Eichen- oder Buchen- staub gelten als krebserzeugend, besonders in Verbindung mit Zusatzstoffen zur Holzbe- handlung (Chromat, Holzschutzmittel). As- besthaltiges Material darf nur von Fachleuten bearbeitet werden.

- Sorgen Sie für gute Belüftung des Arbeits- platzes.

Es wird empfohlen, eine Atemschutzmaske mit Filterklasse P2 zu tragen.

Beachten Sie in Ihrem Land gültige Vorschrif- ten für die zu bearbeitenden Materialien.

Betrieb

Inbetriebnahme

Betriebsart einstellen

Mit dem Umschalter „Bohren/Hammerbohren“ 4 wählen Sie die Betriebsart des Elektrowerk- zeugs.

Hinweis: Ändern Sie die Betriebsart nur bei aus- geschaltetem Elektrowerkzeug! Das Elektrowerk- zeug kann sonst beschädigt werden.

Drehen Sie zum Wechsel der Betriebsart den Um- schalter „Bohren/Hammerbohren“ 4 in die ge- wünschte Position.

Position zum Hammerbohren in Be- ton oder Stein

Y

=

Bosch Power Tools

—%—

2 609 002 670 | (2.6.08)

Lt

ES OBJ_BUCH-605-002.book Page 12 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

12 | Deutsch

Tay Position zum Bohren ohne Schlag in Holz, Metall, Keramik und Kunststoff sowie zum Schrauben

Drehrichtung einstellen (siehe Bild D)

> Betätigen Sie den Drehrichtungsumschalter 8 nur bei Stillstand des Elektrowerkzeuges.

Mit dem Drehrichtungsumschalter 8 kónnen Sie die Drehrichtung des Elektrowerkzeuges andern. Bei gedrücktem Ein-/Ausschalter 9 ist dies je- doch nicht méglich.

Rechtslauf: Zum Bohren und Eindrehen von Schrauben driicken Sie den Drehrichtungsum- schalter 8 nach links bis zum Anschlag durch.

CS Die Drehrichtungsanzeige Rechtslauf 6 leuchtet bei betåtigtem Ein-/Ausschalter 9 und laufendem Motor.

Linkslauf: Zum Lósen bzw. Herausdrehen von Schrauben und Muttern driicken Sie den Dreh- richtungsumschalter 8 nach rechts bis zum An- schlag durch.

SI Die Drehrichtungsanzeige Linkslauf 7 leuchtet bei betätigtem Ein-/Ausschalter 9 und laufendem Motor.

Ein-/Ausschalten

Drúcken Sie zur Inbetriebnahme des Elektro- werkzeuges den Ein-/Ausschalter 9 und halten Sie ihn gedrúckt.

Um das Elektrowerkzeug auszuschalten lassen Sie den Ein-/Ausschalter 9 los.

Bei niedrigen Temperaturen erreicht das Elektro- werkzeug erst nach einer gewissen Zeit die volle Hammerleistung/Schlagleistung.

Drehzahl/Schlagzahl einstellen

Sie können die Drehzahl/Schlagzahl des einge- schalteten Elektrowerkzeugs stufenlos regulie- ren, je nachdem, wie weit Sie den Ein-/Ausschal- ter 9 eindrücken.

Leichter Druck auf den Ein-/Ausschalter 9 be- wirkt eine niedrige Drehzahl/Schlagzahl. Mit zu- nehmendem Druck erhöht sich die Dreh- zahl/Schlagzahl.

Akku-Ladezustandsanzeige

Die Akku-Ladezustandsanzeige 5 zeigt bei halb oder vollständig gedrücktem Ein-/Ausschalter 9 für einige Sekunden den Ladezustand des Akkus an.

LED Kapazitat Dauerlicht Grún > 30% Dauerlicht Rot < 30%

Temperaturabhängiger Uberlastschutz

Bei bestimmungsgemäßen Gebrauch kann das Elektrowerkzeug nicht úberlastet werden. Bei zu starker Belastung oder Uberschreitung der zulàs- sigen Akku-Temperatur von 70 °C schaltet die Elektronik das Elektrowerkzeug ab, bis diese wie- der im optimalen Betriebstemperaturbereich ist.

Zusátzlich blinkt bei Ùberlastung die Akku-Lade- zustandsanzeige 5 gleichzeitig grùn und rot, bis der Ein-/Ausschalter 9 losgelassen wird.

Arbeitshinweise

> Setzen Sie das Elektrowerkzeug nur ausge- schaltet auf die Mutter/Schraube auf. Sich drehende Einsatzwerkzeuge können abrut- schen.

Wartung und Service

Wartung und Reinigung

> Halten Sie das Elektrowerkzeug und die Lüf- tungsschlitze sauber, um gut und sicher zu arbeiten.

> Bringen Sie vor allen Arbeiten am Elektro- werkzeug (z.B. Wartung, Werkzeugwechsel etc.) sowie bei dessen Transport und Aufbe- wahrung den Drehrichtungsumschalter in Mittelstellung. Bei unbeabsichtigtem Betäti- gen des Ein-/Ausschalters besteht Verlet- zungsgefahr.

» Eine beschädigte Staubschutzkappe ist so- fort zu ersetzen. Es wird empfohlen, dies von einem Kundendienst vornehmen zu las- sen.

2 609 002 670 | (2.6.08)

e

—%—

Bosch Power Tools

=

SP

N

Л

ES OBJ BUCH-605-002.book Page 13 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

Ist der Akku nicht mehr funktionsfähig, wenden Sie sich bitte an eine autorisierte Kundendienst- stelle für Bosch-Elektrowerkzeuge.

Sollte das Elektrowerkzeug trotz sorgfältiger Her- stellungs- und Prüfverfahren einmal ausfallen, ist die Reparatur von einer autorisierten Kunden- dienststelle für Bosch-Elektrowerkzeuge ausfüh- ren zu lassen.

Geben Sie bei allen Rückfragen und Ersatzteilbe- stellungen bitte unbedingt die 10-stellige Sach- nummer laut Typenschild des Elektrowerkzeuges an.

Kundendienst und Kundenberatung

Der Kundendienst beantwortet Ihre Fragen zu Reparatur und Wartung Ihres Produkts sowie zu Ersatzteilen. Explosionszeichnungen und Infor- mationen zu Ersatzteilen finden Sie auch unter: www.bosch-pt.com

Das Bosch-Kundenberater-Team hilft Ihnen gerne bei Fragen zu Kauf, Anwendung und Einstellung von Produkten und Zubehören.

www.bosch-do-it.de, das Internetportal für Heimwerker und Gartenfreunde. www.dha.de, das komplette Service-Angebot der Deutschen Heimwerker Akademie.

Deutschland

Robert Bosch GmbH

Servicezentrum Elektrowerkzeuge

Zur Luhne 2

37589 Kalefeld Willershausen

Tel. Kundendienst: +49 (1805) 70 74 10 Fax: +49 (1805) 70 74 11

E-Mail: Servicezentrum.Elektrowerkzeuge@de. bosch.com

Tel. Kundenberatung: +49 (1803) 33 57 99 Fax: +49 (711) 7 58 19 30

E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com

Österreich

ABE Service GmbH

Jochen-Rindt-StraBe 1

1232 Wien

Tel. Service: +43 (O1) 61 03 80

Fax: +43 (O1) 61 03 84 91

Tel. Kundenberater: +43 (O1) 7 97 22 30 66 E-Mail: abe@abe-service.co.at

Deutsch | 13

Schweiz

Tel.: +41 (044) 8 47 15 11 Fax: +41 (044) 8 47 15 51

Luxemburg

Tel.: +32 (070) 22 55 65 Fax: +32 (070) 22 55 75 E-Mail: outillage.gereedschap@be.bosch.com

Transport

Der Akku ist nach UN-Handbuch ST/SG/AC.10/11/Rev.3 Teil III, Unterabschnitt 38.3 getestet. Er hat einen wirksamen Schutz ge- gen inneren Uberdruck und Kurzschluss sowie Einrichtungen zur Verhinderung von Gewaltbruch und gefahrlichem Rúckstrom.

Die im Akku enthaltene Lithiumaquivalent-Menge liegt unterhalb einschlagiger Grenzwerte. Daher unterliegt der Akku weder als Einzelteil noch in ein Gerat eingesetzt den nationalen und interna- tionalen Gefahrgutvorschriften. Die Gefahrgut- vorschriften können jedoch beim Transport meh- rerer Akkus relevant sein. Es kann in diesem Fall notwendig sein, besondere Bedingungen (z.B. bei der Verpackung) einzuhalten. Náheres kòn- nen Sie einem Merkblatt unter folgender Inter- netadresse entnehmen: http://purchasing.bosch.com/de/start/ Allgemeines/Download/index.htm.

Entsorgung

Elektrowerkzeuge, Zubehòr und Verpackungen sollen einer umweltgerechten Wiederverwertung zugeführt werden.

Nur fiir EU-Lander:

Werfen Sie Elektrowerkzeuge nicht

in den Hausmill!

Gemäß der Europäischen Richtli-

nie 2002/96/EG über Elektro- und

Elektronik-Altgeráte und ihrer Um-

setzung іп nationales Recht mús- sen nicht mehr gebrauchsfàhige Elektrowerkzeu- ge getrennt gesammelt und einer umweltgerechten Wiederverwertung zugeführt werden.

Bosch Power Tools

e

=9 =

2 609 002 670 | (2.6.08)

016

SID qe OBJ BUCH-605-002.book Page 14 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

14 | Deutsch

Akkus/Batterien:

Li-lon:

Bitte beachten Sie die Hinwei- se im Abschnitt „Transport“, Seite 13.

Werfen Sie Akkus/Batterien nicht in den Haus- múll, ins Feuer oder ins Wasser. Akkus/Batterien sollen gesammelt, recycelt oder auf umwelt- freundliche Weise entsorgt werden.

Nur für EU-Länder:

Gemäß der Richtlinie 91/157/EWG müssen de- fekte oder verbrauchte Akkus/Batterien recycelt werden.

Nicht mehr gebrauchsfähige Akkus/Batterien können direkt abgegeben werden bei: Deutschland

Recyclingzentrum Elektrowerkzeuge Osteroder Landstraße 3

37589 Kalefeld

Schweiz

Batrec AG

3752 Wimmis BE

Um den Akku aus dem Elektrowerkzeug zu ent- nehmen, betätigen Sie den Ein-/Ausschalter 9 so- lange, bis der Akku vollständig entladen ist. Dre- hen Sie die Schrauben am Gehäuse heraus und nehmen Sie die Gehäuseschale ab. Trennen Sie die Anschlüsse am Akku und nehmen Sie den Ak- ku heraus.

Änderungen vorbehalten.

2 609 002 670 | (2.6.08) Bosch Power Tools

+ + je

SW У

e

General Power Tool Safety Warnings

A WARNING Read all safety warnings and all

instructions. Failure to follow the warnings and instructions may result in electric shock, fire and/or serious injury.

Save all warnings and instructions for future reference.

The term "power tool” in the warnings refers to your mains-operated (corded) power tool or bat- tery-operated (cordless) power tool.

1) Work area safety

a) Keep work area clean and well lit. Clut- tered or dark areas invite accidents.

b) Do not operate power tools in explosive atmospheres, such as in the presence of flammable liguids, gases or dust. Power tools create sparks which may ignite the dust or fumes.

c) Keep children and bystanders away while operating a power tool. Distractions can cause you to lose control.

2) Electrical safety

a) Power tool plugs must match the outlet. Never modify the plug in any way. Do not use any adapter plugs with earthed (grounded) power tools. Unmodified plugs and matching outlets will reduce risk of electric shock.

b) Avoid body contact with earthed or grounded surfaces, such as pipes, radia- tors, ranges and refrigerators. There is an increased risk of electric shock if your body is earthed or grounded.

c) Do not expose power tools to rain or wet conditions. Water entering a power tool will increase the risk of electric shock.

d) Do not abuse the cord. Never use the cord for carrying, pulling or unplugging the power tool. Keep cord away from heat, oil, sharp edges and moving parts. Dam- aged or entangled cords increase the risk of electric shock.

ES OBJ_BUCH-605-002.book Page 15 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

3)

English | 15

e) When operating a power tool outdoors, use an extension cord suitable for out- door use. Use of a cord suitable for out- door use reduces the risk of electric shock.

f) If operating a power tool in a damp loca- tion is unavoidable, use a residual current device (RCD) protected supply. Use of an RCD reduces the risk of electric shock.

Personal safety

a) Stay alert, watch what you are doing and use common sense when operating a power tool. Do not use a power tool while you are tired or under the influence of drugs, alcohol or medication. A moment of inattention while operating power tools may result in serious personal injury.

b) Use personal protective equipment. Al- ways wear eye protection. Protective equipment such as dust mask, non-skid safety shoes, hard hat, or hearing protec- tion used for appropriate conditions will reduce personal injuries.

c) Prevent unintentional starting. Ensure the switch is in the off-position before connecting to power source and/or bat- tery pack, picking up or carrying the tool. Carrying power tools with your finger on the switch or energising power tools that have the switch on invites accidents.

d) Remove any adjusting key or wrench be- fore turning the power tool on. A wrench or a key left attached to a rotating part of the power tool may result in personal inju- ry.

e) Do not overreach. Keep proper footing and balance at all times. This enables bet- ter control of the power tool in unexpected situations.

f) Dress properly. Do not wear loose cloth- ing or jewellery. Keep your hair, clothing and gloves away from moving parts. Loose clothes, jewellery or long hair can be caught in moving parts.

Bosch Power Tools

—%—

2 609 002 670 | (2.6.08)

YZ

SID qe OBJ BUCH-605-002.book Page 16 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

16 | English

g) If devices are provided for the connection of dust extraction and collection facili- ties, ensure these are connected and properly used. Use of dust collection can reduce dust-related hazards.

4) Power tool use and care

a) Do not force the power tool. Use the cor- rect power tool for your application. The correct power tool will do the job better and safer at the rate for which it was de- signed.

b) Do not use the power tool if the switch does not turn it on and off. Any power tool that cannot be controlled with the switch is dangerous and must be repaired.

c) Disconnect the plug from the power source and/or the battery pack from the power tool before making any adjust- ments, changing accessories, or storing power tools. Such preventive safety meas- ures reduce the risk of starting the power tool accidentally.

d) Store idle power tools out of the reach of children and do not allow persons unfa- miliar with the power tool or these in- structions to operate the power tool. Power tools are dangerous in the hands of untrained users.

e) Maintain power tools. Check for misalign- ment or binding of moving parts, break- age of parts and any other condition that may affect the power tool’s operation. If damaged, have the power tool repaired before use. Many accidents are caused by poorly maintained power tools.

f

Keep cutting tools sharp and clean. Prop- erly maintained cutting tools with sharp cutting edges are less likely to bind and are easier to control.

g) Use the power tool, accessories and tool bits etc. in accordance with these instruc- tions, taking into account the working conditions and the work to be performed. Use of the power tool for operations differ- ent from those intended could result in a hazardous situation.

5) Battery tool use and care

a) Recharge only with the charger specified by the manufacturer. A charger that is suitable for one type of battery pack may create a risk of fire when used with anoth- er battery pack.

b) Use power tools only with specifically designated battery packs. Use of any oth- er battery packs may create arisk of injury and fire.

c) When battery pack is not in use, keep it away from other metal objects, like paper clips, coins, keys, nails, screws or other small metal objects, that can make a con- nection from one terminal to another. Shorting the battery terminals together may cause burns or a fire.

d) Under abusive conditions, liquid may be ejected from the battery; avoid contact. If contact accidentally occurs, flush with water. If liquid contacts eyes, additionally seek medical help. Liquid ejected from the battery may cause irritation or burns.

6) Service

a) Have your power tool serviced by a quali- fied repair person using only identical re- placement parts. This will ensure that the safety of the power tool is maintained.

Machine-specific Safety Warnings

Cordless Rotary Hammer

> Wear hearing protection. Exposure to noise can cause hearing loss.

> Use appropriate detectors to determine if utility lines are hidden in the work area or call the local utility company for assistance. Contact with electric lines can lead to fire and electric shock. Damaging a gas line can lead to explosion. Penetrating a water line causes property damage or may cause an electric shock.

2 609 002 670 | (2.6.08)

=e =

Bosch Power Tools

Ф Ф

à

Ч

ES OBJ BUCH-605-002.book Page 17 Monday, June 2, 2008 10:32 AM

> Switch off the power tool immediately when the tool insert jams. Be prepared for high re- action torque that can cause kickback. The tool insert jams when: the power tool is subject to overload or it becomes wedged in the workpiece.

> Hold power tool by the insulated gripping surfaces, when performing an operation where the cutting tool may run into hidden wiring. Contact with a “live” wire will make exposed metal parts of the tool “live” and shock the operator.

» When working with the machine, always hold it firmly with both hands and provide for a secure stance. The power tool is guided more secure with both hands.

> Secure the workpiece. A workpiece clamped with clamping devices or in a vice is held more secure than by hand.

» Keep your workplace clean. Blends ої mate- rials are particularly dangerous. Dust from light alloys can burn or explode.

> Always wait until the machine has come toa complete stop before placing it down. The tool insert can jam and lead to loss of control over the power tool.

> Before any work on the machine (e. g., main- tenance, tool change, etc.) as well as during transport and storage, set the rotational di- rection switch to the centre position. Unin- tentional actuation of the On/Off switch can lead to injuries.

> Avoid unintentional switching on. Ensure the On/Off switch